Wir lernen russisch
Ru De En

Über uns

Das Kultur- und Bildungszentrum MIR (MIR bedeutet „Welt“ auf Russisch und „wir“ im Schweizerdeutschen) ist unsere kleine Welt,

«wo wir Russisch lernen!»

Die Hauptaktivität der Schule MIR ist die professionell begleitete Sprachentwicklung für russischsprachige und bilinguale Kinder der Region Schaffhausen.

In der WELT der Kleinkinder (1-3 Jahre) und in der WELT der Vorschulkinder (4-6 Jahre) lernen Kinder die russische Sprache nach Immersionsmethode, d.h. sie werden in ein Sprachbad getaucht, wo ausschliesslich russisch gesprochen wird: Im Unterricht hören die Kinder Geschichten, sie nehmen an diesen Geschichten selber teil, zeichnen und basteln, singen und tanzen, spielen Brett- und Mobile-Spiele - alles in der russischen Sprache.

In der WELT der Schulkinder (7 Jahre und älter) bekommen die Kinder ein richtiges „Bukwar“ (eine Art ABC: das erste Buch, das den Kindern an den russischen Schule ausgehändigt wird). Das spielerische Moment hat aber immer noch Vorrang im Unterricht.

Schule MIR hat die Erwachsenen nicht vergessen: Für Sie bieten wir eine Vielzahl von russischen Kursen.

Unabhängig vom Alter ist der Hauptansatz die aktive Kommunikation. Kinder und Erwachsene erlernen nicht nur die neuen, ungewohnten Buchstaben oder die umständlichen Wörter und Ausdrücke, sie erlernen die Sprache, indem sie das Russische leben.

An der Schule MIR unterrichten ausschliesslich russischsprachige und pädagogisch ausgebildete Lehrerinnen, die Erfahrung in der Arbeit mit bilingualen Kindern aufweisen.

Weitere Informationen zu den Klassen in jeder Altersgruppe finden Sie in der "KinderWELT" und der "ErwachsenenWELT".

Unser team

Madina Ali
Madina Ali

professionelle Künstlerin und Filmanimatorin. Teilnehmerin und Gewinnerin vieler internationaler Filmfestivals. Sie lehrt bildende und darstellende Kunst.

Die Arbeit mit Kindern ist eine grosse Freude. Durch Kreativität lernen sich die Kinder und ihre Welt um sie herum kennen und bringen ihre Sicht ein. Meine Arbeit als Lehrerin für Bildende Kunst ist es, die Kindern bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen und sie dabei verschiedene Techniken ausprobieren zu lassen. -
Yevgeniya D’Ottaviano
Yevgeniya D’Ottaviano

Profi-Sportlerin und qualifizierte Choreographietrainerin mit Unterrichtserfahrung in verschiedenen Bildungseinrichtungen der Schweiz. Sie unterrichtet Rhythmik und Choreographie.

Choreographie fördert nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Entwicklung der Kinder. Ich bin glücklich, den Kindern die Freude an der Bewegung zu schenken, ich helfe ihnen, die Musik zu hören, und unterstütze sie, ein rhythmisches Gefühl und die Fähigkeit zu entwickeln, ihre eigenen Körper zu steuern. Ein Lächeln meiner jungen Tänzer, ihre harte Arbeit und neue Erfolge sind die beste Belohnung für meine Arbeit. -
Yulia Eckert
Yulia Eckert

diplomierte Grundschullehrerin. Sie bringt Erfahrung im Fremdsprachenunterricht an öffentlichen Schulen in Russland und Sprachschulen in der Schweiz mit. Sie unterrichtet Russisch und Logik.

Ich habe grosse Achtung vor meinem Beruf. Ich bin für das Bedürfnis des Kindes, eine Sprache zu erlernen, verantwortlich. Ich versuche, dies den Kindern auf verschiedenen Wegen zu ermöglichen. -
Yelena Erkasap
Yelena Erkasap

Diplomierte Grundschullehrerin mit Erfahrung im Umgang mit mehrsprachigen Kindern. Sie unterrichtet Russisch und arbeitet als Kindererzieherin.

Der Wissensdurst beginnt mit Faszination. Genau das ist es, was ich bei den Kindern hervorrufen möchte. Es ist mir nicht nur wichtig ihnen die Vielseitigkeit der russischen Sprache zu zeigen, sondern auch die russische Kultur und ihre Werte näher bringen. Ich will ihnen auch das Lesen und das Zuhören von den fabelhaften russischen Märchen schmackhaft machen. Und ihnen auch die Gegensätze zwischen Gut & Böse zeigen. -
Olga Geiger
Olga Geiger

Assistentin der Kindererzieherin in der Spielgruppe

In der Spielgruppe helfe ich alle Kindern, den Tag in einer wohlfühlenden und fröhlichen Atmosphäre zu verbringen. Durch gemeinsame Bastelarbeit gebe meine kreativen Fähigkeiten an die Kinder weiter. Ausserdem, die Möglichkeit mit ihnen in meiner russischen Mutterspache zu sprechen, bringt mir viel Vergnügen. -
Alina Gnatyschina
Alina Gnatyschina

Kindererzieherin in der Spielgruppe mit langer Erfahrung mit mehrsprachigen Kindern


Elternschaft, auch kulturell und sozial, muss sehr früh beginnen, wenn das Kind sehr weit von der Alphabetisierung entfernt ist, wenn es nur gelernt hat, etwas zu sehen, zu hören und zu sagen. -
Nadja Hasler
Nadja Hasler

Erfahrene Kindererzieherin und Musiklehrerin für Kindergärtler.

Kinder sollen in der Welt der Schönheit, Spielen, Geschichten, Musik, Zeichnungen, Phantasie, Kreativität leben. Geben Sie den Kindern jeden Tag, was Sie selber wissen und können. -
Marina Kortmann
Marina Kortmann

Lehrerin vorschulische Pädagogik und Psychologie und Lehrerin-Logopäde, Assistentin der Kindererzieherin in der Spielgruppe

Die übertragung der Muttersprache den Eltern der Kinder ist ein natürlicher Prozess, aber in einer fremdsprachigen Umgebung erwirbt seine Umsetzung einige Besonderheiten und Schwierigkeiten. Die Zweisprachigkeit des Kindes nicht wahrgenommen werden muss als die Wahl oder Entscheidung, im Gegenteil, er muss ganz natürlich sein. Ich glaube, dass das Kind von Natur aus begabt Aktivität und Neugier, er ist in der Lage, zur selbständigen Entwicklung, einschließlich der Ausbildung. Es ist wichtig, diesen Bedarf zu decken. Und unsere primäre Aufgabe darin, eine notwendige Bedingungen für die Selbstentwicklung, Persönlichkeit und inneren Möglichkeiten. Die warme und einladende Atmosphäre in der Gruppe fördert die Aufrichtung des Potenzials der Kinder, die Entwicklung Ihrer Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, und daher motiviert die Natürliche Neugier des Kindes zur Erkenntnis der Welt und die Beherrschung der Muttersprache. Das erlernen der zweiten Sprache, als Muttersprache des Vaters oder der Mutter, das Kind lernt seine Kultur, gewinnt so die Möglichkeit, sich selbst besser zu verstehen: sein Verhalten, Weltanschauung, Mentalität, Charakter.
-
Oxana Nikitenko
Oxana Nikitenko

diplomierte Grundschullehrerin mit Berufserfahrung in den staatlichen Schulen in Weissrussland. Sie unterrichtet Russisch und Logik und ist auch für Administration und Elternarbeit zuständig

Bei der Arbeit mir Kindern ist mir wichtig, ihr Sehen, Denken und Fühlen auf individuelle Art und Weise nicht einzuschränken. -
Darya Schori
Darya Schori

Kindererzieherin in der Spielgruppe mit langer Erfahrung in der Arbeit mit Kindern verschiedenen Alters sowohl in Russland wie auch in der Schweiz.

Kinder verändern sich jede Sekunde. Es ist so interessant und anspruchsvoll für uns Erwachsene, Kinder zu verstehen und ihre Sicht einzunehmen, aber auch ihnen zu zeigen, wie wir sehen und was wir bereits kennen! Die Arbeit in der Kinderkrippe der Schule MIR bringt mir die Lust und Freude, die Welt mit den Kindern zusammen immer wieder neu zu entdecken. -
Natalia Sigrist
Natalia Sigrist

Gründer und Leiterin der Schule MIR. Sie führt die Schule in organisatorischer und finanzieller Hinsicht und ist für die strategische Ausrichtung der Schule verantwortlich.

Ich bin durch meine eigenen Kinder inspiriert worden, eine russische Schule für die Region Schaffhausen aufzubauen. Meine Kinder wachsen zweisprachig auf und ich freue mich, wie sie die beiden Sprachen ihrer Eltern erlernen. Kinder lernen Sprachen spielend von klein auf! Die hiesige Sprache wird später in der Schule fachkundig vertieft und gefestigt, für das Russische hingegen fehlt eine professionelle Begleitung der kindlichen Sprachentwicklung. Es war mir aber bald klar, dass reiner Sprachunterricht wenig hilfreich ist, Kindern die Freude und Fähigkeit am Russischen zu vermitteln. Wichtiger ist eine Einbettung der Kinder in die Kultur dieser Sprache. Erst mit dem Erleben der Sprache gelingt das Erlernen des Russischen. -
Viktoriya Steinhauer
Viktoriya Steinhauer

Künstlerin mit Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit zweisprachigen Kinder. Als Mitglied des Schweizer Kunstvereins nimmt sie regelässig an internationalen Ausstellungen und Wettbewerben teil.  Sie lehrt bildende und darstellende Kunst.

Jeder Unterrichtt fördert bei Kindern. Mein Haupziel ist Kinder zu lehren, die Welt in Farben zu sehen und sie mit Freude zu nehmen! -
Nadya Schtutz
Nadya Schtutz

professionelle Musikerin mit Erfahrung in der pädagogischen Arbeit in verschiedenen Bildungseinrichtungen in der Schweiz. Sie ist verantwortlich für elementare Musikpädagogik.

Ich glaube, dass die innere Welt eines Kindes reich und voll ist, wenn es geboren ist.Musik hilft, diese emotionale Welt zu öffnen, um sie mit neuen Erfahrungen zu bereichern. Sie gibt Gelegenheit, sich in der kreativen Arbeit auszudrücken und sich wie ein Künstler zu fühlen.Je früher wir die Entwicklung unserer Kinder mit Musik fördern, desto schneller werden sie ein Gespür für Musik, Rhythmus und Koordination entwickeln. -

Jobs

Das Erfolgsgeheimnis der Schule MIR ist das junge, freundliche und schnell wachsende Team. Wir freuen uns auf talentierte, aussergewöhnliche, lebhafte, energische Profis, die Kinder lieben und hoch motiviert sind. Wenn Sie sich uns anschliessen möchten, senden Sie bitte Ihren Lebenslauf per E-Mail info@mir-sh.ch.

Kontakt

Der Unterricht findet im Schulhaus der Rudolf Steiner Schule Schaffhausen statt, die sich ca. 5 Geheminuten vom Bahnhof Schaffhausen entfernt befindet.


Vordersteig 24, CH-8200 Schaffhausen
 

Sie erreichen uns zu Fuss (vom Bahnhof Schaffhausen):

Ohne eine Strasse überqueren zu müssen, können Sie vom Bahnhof die Schule erreichen, wenn Sie die Landhaus-Bahnunterführung nehmen und bei der Firma Unilever links die Treppe hochsteigen.

Anschliessend überqueren Sie einen Garagenvorplatz und erreichen über ein weitere Treppe das Beckengässchen. Sie folgen diesem Strässchen in Süd-Richtung und nach etwa 100 m können Sie neben dem Chalet rechter Hand die Treppe zum Schulgelände hochsteigen. Als Alternative können Sie via den Obertor-Kreisel über die Treppe neben dem unübersehbaren Georg Fischer-Denkmal die Vordersteig erreichen.

Mit dem Auto:

Auf dem Schulareal befinden sich eine beschränkte Anzahl Parkplätze zum Bringen und Abholen der Kinder zur Verfügung. Für Transporte aufs Schulareal folgen Sie den Wegweisern "Breite". Von der Steigstrasse kommend können Sie in die Vordersteig einbiegen (von oben). Folgen Sie dem Vordersteig bis zur ersten kleineren Kurve (ca. 100m) und biegen Sie links ab auf den Parkplatz der Schule.

map
Korrespondenzadresse
Kultur- und Bildungszentrum „MIR“
Tannenstrasse 23
CH-8212 Neuhausen a. Rhf.
Telefon
+41 79 618 81 80
Email
info@mir-sh.ch
Wir sind in Facebook
Anmeldung Probelektion
При поддержке: issh beauty maya

Anmeldung probelektion

Wählen Sie eine oder mehrere Klassen *


Datum * Name und Vorname des Elternteils * Name und Vorname des Kindes * Geburtsdatum des Kindes * Telefon * Email * Bemerkungen Schutz vor automatisierten Ausfüllen des Formulars Schutz vor automatisierten Ausfüllen des Formulars Bitte geben Sie den in der Grafik oben dargestellten Sicherheitscode ein * * - Pflichtfeld

Anmeldung probelektion

Art des Unterrichtes * Name und Vorname * Telefon * Email * Bemerkungen Schutz vor automatisierten Ausfüllen des Formulars Schutz vor automatisierten Ausfüllen des Formulars Bitte geben Sie den in der Grafik oben dargestellten Sicherheitscode ein * * - Pflichtfeld